FAHRSCHULE WINTER in Nürnberg und Stein
Nämbercher Modorradduurn Nämbercher Modorradduurn
Handicapausbildung    hier bei uns !!!
seit mehr als 20 Jahren ... Ausbildung von Fahrschülern mit Handicap  Aktuelles Aktuelles
seit mehr als 20 Jahren ... Ausbildung von Fahrschülern mit Handicap Handicapausbildung    hier bei uns !!!
FAHRSCHULE WINTER in Nürnberg und Stein
Zweiradausbildung Du träumst vom Motorradfahren? …. Dann bist du hier richtig … Gute Zweiradausbildung ist Vertrauenssache Während der Ausbildung wollen wir dir ausreichende Kenntnisse über das sichere Führen und Handhaben eines Kraftrades vermitteln. Du sollst lernen Gefahren im Straßenverkehr zu erkennen und abzuwenden sowie in schwierigen Situationen den Überblick zu behalten und dein Fahrzeug sicher zu beherrschen. Die wichtigsten Punkte unserer Ausbildung: Die Ausbildung erfolgt durch erfahrene Fahrlehrer die Motorradsicherheitstrainer sind Alle  Motorräder mit ABS Grundausbildung auf einem abgeschlossenen Motorradübungsplatz Praxisbezogene, systematische Ausbildung (Ausbildungskarte) Ausbildung von Motorrad zu Motorrad Modernste Funkgeräte mit Gegensprechanlage Interessanter und abwechslungsreicher Unterricht Weiterbetreuung nach der Ausbildung (Stammtisch, Motorradtouren) Umfang der theoretischen Ausbildung Bei Ersterwerb Klassen A1, A2 und A 12 x Grundunterricht,  4 x Klassenspezifischer Unterricht Klasse AM 12 x Grundunterricht,  2 x Klassenspezifischer Unterricht Mofa 6 x Grundunterricht Theoretische Prüfung erforderlich?   Ja Bei Vorbesitz weniger als 2 Jahre und Direktaufstieg von A1 auf A Reduzierter theor. Unterricht bei Aufstieg von A1 auf A2 oder A2 auf A oder A1 auf A 6 x Grundunterricht,  4 x Klassenspezifischer Unterricht Theoretische Prüfung erforderlich?   Ja Bei Vorbesitz mindestens 2 Jahre Teilnahme am theoretischen Unterricht vorgeschrieben?   Nein Theoretische Prüfung erforderlich?   Nein Umfang der praktischen Ausbildung Der praktische Unterricht besteht aus einer Grundausbildung (Übungsstunden) und besonderen Ausbildungsfahrten (Sonderfahrten) In den Übungsstunden wird Euch eine gute Basis vermittelt wie z.B. • Ausreichende Kenntnis über das sichere Führen und Handhaben eines Kraftrades • Das Verhalten um Gefahren im Straßenverkehr zu erkennen und abzuwenden • Fahrzeugbeherrschung um auch in schwierigen Situationen den Überblick zu behalten Die Anzahl der Sonderfahrten ist vom Gesetzgeber vorgeschrieben. Sie dürfen erst am Ende der Ausbildung durchgeführt werden. Dabei werden Euch Besonderheiten über das Fahren auf der Landstraße, der Autobahn und in der Nacht vermittelt.   Umfang der praktischen Ausbildung bei Ersterwerb (keine Erweiterung) Klassen A1, A2 und A 5 x Überland, 4 x Autobahn, 3 x Nachtfahrt Klasse AM Keine Sonderfahrten Umfang der praktischen Ausbildung bei stufenweisem Aufstieg (Aufstieg bei weniger als 2 Jahren Vorbesitz) Klassen Klasse A1 auf Klasse A2 3 x Überland, 2 x Autobahn, 1 x Nachtfahrt Klassen Klasse A1 auf Klasse A 3 x Überland, 2 x Autobahn, 1 x Nachtfahrt Klassen Klasse A2 auf Klasse A 3 x Überland, 2 x Autobahn, 1 x Nachtfahrt Umfang der praktischen Ausbildung bei stufenweisem Aufstieg Aufstieg auf (nächsthöhere Klasse) bei mindestens 2 Jahren Vorbesitz Umfang der praktischen Ausbildung ist nicht festgelegt. Der Fahrlehrer darf den Fahrschüler nur zur Prüfung begleiten, wenn er sich überzeugt hat, dass der Fahrschüler über die zum Führen eines Kraftfahrzeugs erforderlichen Kenntnisse und Fähigkeiten verfügt. Wer älter als 21 Jahre ist kann die Klasse A mit Schlüsselzahl 80 beantragen. Die Ausbildung erfolgt auf dem Motorrad Kl. A, er bekommt die Klasse A2 und nach 2 Jahren die Klasse A ohne weitere Prüfung.
· · · · · · · ·